Miteinander

am GyD

Sport und Spaß

am GyD

Modernes Lernen

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD

Vortrag fällt leider aus

Der für den 20. Februar angekündigte Vortrag „So werden wir (wieder) Weltmeister: Die Physik des Fußballspiels“ muss leider ausfallen, da Herr Prof. Tolan erkrankt ist. Bereits erworbene Eintrittskarten können gegen Erstattung des Eintrittsgelds im Sekretariat des Gymnasiums zurückgegeben werden.

 

 

Anmeldung für das Schuljahr 2018/19

Wenn Sie Ihr Kind ab dem kommenden Schuljahr am Gymnasium Delbrück anmelden wollen, dann können Sie im Anmeldeformular schon einmal die benötigten Anmeldedaten hinterlegen. Vielen Dank!

 

< >

Leseprojekt

 Leseprojekt im Deutschunterricht einmal anders  Die Kinder der Klasse 6b des Städtischen Gymnasiums Delbrück begegnen dem Aktivisten Martin Kolek   Die Lektüre des Jugendbuchs „Der Schrei des Löwen“ von Ortwin Ramadan, das die fiktive Geschichte eines nigerianischen Flüchtlingsjungen...

Young eyes on Europe

Young eyes on Europe“ – unter diesem Motto stand in diesem Schuljahr das erstmals durchgeführte Austauschprojekt zwischen dem Gymnasium Delbrück und dem Petrus und Paulus Centrum Ostende. Schon im Oktober besuchten zehn belgische Austauschschülerinnen und -schüler unsere Schule. Ende Januar machten sich...

Danke!

In der letzten Woche stapelten sich Kisten mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Spielen, Büchern und Kleidung im SV-Raum. Diese Woche haben wir die vielen Spenden beim Delbrücker "Füllhorn" abgegeben, damit sie noch vor Weihnachten verteilt werden können. Herzlichen Dank an alle Schüler und Lehrer für...

Forscherarbeit belohnt

Mia und Silas Brautmeier  wurden für ihre Forscherarbeit beim Schülerwettbewerb bio-logisch geehrt. „Immer der Nase nach“ war der Titel des Wettbewerbes, an welchem die Geschwister auf Vermittlung ihres Biologielehrers Matthias Strotmann teilnahmen. Neben einem Sachpreis wurde ihnen auch eine Einladung...

Europa in Delbrück

Europa entsteht durch Begegnung! Dass es sich bei diesem Satz nicht nur um eine Theorie handelt, wollen wir praktisch in einem Projekt in diesem Schuljahr erfahren. Gemeinsam mit zehn belgischen Schülerinnen und Schülern des Petrus & Paulus Centrum Ostende und zehn Schülerinnen und Schülern des Städtischen...

Erlebnisbörse Austausch

Am 27. September 2017 verwandelten sich die Räume C201-C204 des Gymnasiums Delbrück zum sechsten Mal in dieser Form zur interkulturellen Erlebnisbörse. Nach der Begrüßung und allgemeinen Einleitung durch Frau Johanne Wittkugel konnten sich die rund 80 Eltern, Schülerinnen und Schüler an mehreren Ständen...

KonsumKompass

Am Dienstag, den 13.12.2016, haben wir, die Klasse 8e, das HNF (Heinz Nixdorf-Museums- Forum) besucht. Wir fuhren mit dem Bus nach Paderborn und alle Schüler waren schon sehr aufgeregt und haben sich gefreut. Nachdem wir angekommen waren, mussten wir einen kleinen Fußmarsch machen, doch für die meisten fühlte es sich an wie „eine halbe Ewigkeit“. Im HNF angekommen wurden von der Workshopleiterin in den dritten Stock geführt, wo es wechselnde Ausstellungen gibt. In der Ausstellung KonsumKompass ging es unter anderem darum, dass es in Afrika viele Müllhalden gibt und dort arme Kinder bzw. Erwachsene wertvolle Dinge wie Eisen, Kupfer oder Gold aus dem Schrott sammeln. Diesen verkaufen sie dann weiter.

 



Von dem Geld, das sie dafür erhalten, bezahlen sie das Essen oder andere wichtige Dinge für ihre Familie.

Wir wurden nach Besichtigung der Ausstellung in das „Fliegende Klassenzimmer“ gebracht und dort in Fünfergruppen aufgeteilt. Ziel war es, ein Produkt zu erfinden, zu skizzieren und später den anderen vorzustellen. Es sollten die Investitionskosten, der Ort der Herstellung, die Preisvorstellung und der Verkaufsort beschrieben werden. Dafür hatten wir zwei Stunden Zeit. Wir arbeiteten konzentriert und so konnten am Ende alle eine kreative Idee vorstellen. So kamen Ideen wie ein fahrendes Haus auf Rädern, eine Handyhülle, die das Handy über Solarzellen auflädt, ein Motorrad, welches man in jeder Großstadt und jedem Land mieten kann und eine Kuppel, die das Haus umfasst und in der man das beliebige Wetter einstellen kann, zustande. Nachdem alle Gruppen vorgestellt hatten, verließen wir das HNF und gingen zurück zur Bushaltestelle. Insgesamt war es ein toller Tag mit vielen Eindrücken, kreativen Ideen und sehr viel Spaß.