Am Dienstag, den 13.12.2016, haben wir, die Klasse 8e, das HNF (Heinz Nixdorf-Museums- Forum) besucht. Wir fuhren mit dem Bus nach Paderborn und alle Schüler waren schon sehr aufgeregt und haben sich gefreut. Nachdem wir angekommen waren, mussten wir einen kleinen Fußmarsch machen, doch für die meisten fühlte es sich an wie „eine halbe Ewigkeit“. Im HNF angekommen wurden von der Workshopleiterin in den dritten Stock geführt, wo es wechselnde Ausstellungen gibt. In der Ausstellung KonsumKompass ging es unter anderem darum, dass es in Afrika viele Müllhalden gibt und dort arme Kinder bzw. Erwachsene wertvolle Dinge wie Eisen, Kupfer oder Gold aus dem Schrott sammeln. Diesen verkaufen sie dann weiter.

 



Von dem Geld, das sie dafür erhalten, bezahlen sie das Essen oder andere wichtige Dinge für ihre Familie.

Wir wurden nach Besichtigung der Ausstellung in das „Fliegende Klassenzimmer“ gebracht und dort in Fünfergruppen aufgeteilt. Ziel war es, ein Produkt zu erfinden, zu skizzieren und später den anderen vorzustellen. Es sollten die Investitionskosten, der Ort der Herstellung, die Preisvorstellung und der Verkaufsort beschrieben werden. Dafür hatten wir zwei Stunden Zeit. Wir arbeiteten konzentriert und so konnten am Ende alle eine kreative Idee vorstellen. So kamen Ideen wie ein fahrendes Haus auf Rädern, eine Handyhülle, die das Handy über Solarzellen auflädt, ein Motorrad, welches man in jeder Großstadt und jedem Land mieten kann und eine Kuppel, die das Haus umfasst und in der man das beliebige Wetter einstellen kann, zustande. Nachdem alle Gruppen vorgestellt hatten, verließen wir das HNF und gingen zurück zur Bushaltestelle. Insgesamt war es ein toller Tag mit vielen Eindrücken, kreativen Ideen und sehr viel Spaß.