Miteinander

am GyD

Sport und Spaß

am GyD

Modernes Lernen

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD

Vortrag fällt leider aus

Der für den 20. Februar angekündigte Vortrag „So werden wir (wieder) Weltmeister: Die Physik des Fußballspiels“ muss leider ausfallen, da Herr Prof. Tolan erkrankt ist. Bereits erworbene Eintrittskarten können gegen Erstattung des Eintrittsgelds im Sekretariat des Gymnasiums zurückgegeben werden.

 

 

Anmeldung für das Schuljahr 2018/19

Wenn Sie Ihr Kind ab dem kommenden Schuljahr am Gymnasium Delbrück anmelden wollen, dann können Sie im Anmeldeformular schon einmal die benötigten Anmeldedaten hinterlegen. Vielen Dank!

 

< >

Leseprojekt

 Leseprojekt im Deutschunterricht einmal anders  Die Kinder der Klasse 6b des Städtischen Gymnasiums Delbrück begegnen dem Aktivisten Martin Kolek   Die Lektüre des Jugendbuchs „Der Schrei des Löwen“ von Ortwin Ramadan, das die fiktive Geschichte eines nigerianischen Flüchtlingsjungen...

Young eyes on Europe

Young eyes on Europe“ – unter diesem Motto stand in diesem Schuljahr das erstmals durchgeführte Austauschprojekt zwischen dem Gymnasium Delbrück und dem Petrus und Paulus Centrum Ostende. Schon im Oktober besuchten zehn belgische Austauschschülerinnen und -schüler unsere Schule. Ende Januar machten sich...

Danke!

In der letzten Woche stapelten sich Kisten mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Spielen, Büchern und Kleidung im SV-Raum. Diese Woche haben wir die vielen Spenden beim Delbrücker "Füllhorn" abgegeben, damit sie noch vor Weihnachten verteilt werden können. Herzlichen Dank an alle Schüler und Lehrer für...

Forscherarbeit belohnt

Mia und Silas Brautmeier  wurden für ihre Forscherarbeit beim Schülerwettbewerb bio-logisch geehrt. „Immer der Nase nach“ war der Titel des Wettbewerbes, an welchem die Geschwister auf Vermittlung ihres Biologielehrers Matthias Strotmann teilnahmen. Neben einem Sachpreis wurde ihnen auch eine Einladung...

Europa in Delbrück

Europa entsteht durch Begegnung! Dass es sich bei diesem Satz nicht nur um eine Theorie handelt, wollen wir praktisch in einem Projekt in diesem Schuljahr erfahren. Gemeinsam mit zehn belgischen Schülerinnen und Schülern des Petrus & Paulus Centrum Ostende und zehn Schülerinnen und Schülern des Städtischen...

Erlebnisbörse Austausch

Am 27. September 2017 verwandelten sich die Räume C201-C204 des Gymnasiums Delbrück zum sechsten Mal in dieser Form zur interkulturellen Erlebnisbörse. Nach der Begrüßung und allgemeinen Einleitung durch Frau Johanne Wittkugel konnten sich die rund 80 Eltern, Schülerinnen und Schüler an mehreren Ständen...

Berlinexkursion des Sowi-LK der Q1

Der Sowi-LK der Q1 machte sich mit Herrn Kempe am Mittwoch (15.2.) frühmorgens auf die Reise in die Hauptstadt Berlin. Trotz Müdigkeit aufrgund des frühen Aufstehens lauschten wir noch motiviert einem Vortrag in der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Dieser handelte von der Entwicklung im Nahen Osten, besonders wurde dabei auf die Situation in Israel eingegangen. Für die Vertiefung in bestimmte Themen konnten wir uns kostenlose Materialien Im Medienzentrum der bpb mitnehmen. Am Abend stand ein gemeinsames Abendessen an und im Anschluss konnten wir Berlin auf eigene Faust erkunden.

 Am darauffolgenden Tag besuchten wir die Organisation Transparency International in einem ganz normalen Berliner Altbauhaus. Der Referent erläuterte uns die Arbeit der Nichtregierungsorganisation: der Kampf gegen Korruption in Deutschland und weltweit. Dann stand kurz nach Mittag unser Besuch im Bundestag an. Zuerst stärkten wir uns im Paul-Löbe-Haus bevor wir dann an einer Plenarsitzung im Bundestag teilnahmen. Danach folgte das Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert. In diesem erfuhren wir eine Menge über den doch sehr arbeitsreichen "Berufsalltag" eines Abgeordneten. Der gang in der Reichstagkuppel rundete unser Besuchsprogramm im Bundestag ab.

Zu späterer Stunde durfte unser Kurs Gast in der Talkshow ,,Maybrit Illner“ sein, bei der das Thema ,,Zwischen Trump und Putin – muss Europa aufrüsten?“ diskutiert wurde. Zu Gast war unter anderem die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Am letzten Tag besuchten wir morgens ein Museum zur Geschichte des Kalten Krieges. Danach hatte jeder noch ausgiebig Zeit die Metropole Berlin zu erkunden und die restliche Zeit dort zu genießen. Am Abend stand die Heimreise an und kurz vor Mitternacht rollten im Bahnhof Hövelhof ein.

Insgesamt war es eine interessante und informative Fahrt, bei der man viele Erfahrungen gemacht hat und die bestimmt in Erinnerung bleibt.

 (Lorena Lienen, Marleen Horenkamp)