Der Sowi-LK der Q1 machte sich mit Herrn Kempe am Mittwoch (15.2.) frühmorgens auf die Reise in die Hauptstadt Berlin. Trotz Müdigkeit aufrgund des frühen Aufstehens lauschten wir noch motiviert einem Vortrag in der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Dieser handelte von der Entwicklung im Nahen Osten, besonders wurde dabei auf die Situation in Israel eingegangen. Für die Vertiefung in bestimmte Themen konnten wir uns kostenlose Materialien Im Medienzentrum der bpb mitnehmen. Am Abend stand ein gemeinsames Abendessen an und im Anschluss konnten wir Berlin auf eigene Faust erkunden.

 Am darauffolgenden Tag besuchten wir die Organisation Transparency International in einem ganz normalen Berliner Altbauhaus. Der Referent erläuterte uns die Arbeit der Nichtregierungsorganisation: der Kampf gegen Korruption in Deutschland und weltweit. Dann stand kurz nach Mittag unser Besuch im Bundestag an. Zuerst stärkten wir uns im Paul-Löbe-Haus bevor wir dann an einer Plenarsitzung im Bundestag teilnahmen. Danach folgte das Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert. In diesem erfuhren wir eine Menge über den doch sehr arbeitsreichen "Berufsalltag" eines Abgeordneten. Der gang in der Reichstagkuppel rundete unser Besuchsprogramm im Bundestag ab.

Zu späterer Stunde durfte unser Kurs Gast in der Talkshow ,,Maybrit Illner“ sein, bei der das Thema ,,Zwischen Trump und Putin – muss Europa aufrüsten?“ diskutiert wurde. Zu Gast war unter anderem die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Am letzten Tag besuchten wir morgens ein Museum zur Geschichte des Kalten Krieges. Danach hatte jeder noch ausgiebig Zeit die Metropole Berlin zu erkunden und die restliche Zeit dort zu genießen. Am Abend stand die Heimreise an und kurz vor Mitternacht rollten im Bahnhof Hövelhof ein.

Insgesamt war es eine interessante und informative Fahrt, bei der man viele Erfahrungen gemacht hat und die bestimmt in Erinnerung bleibt.

 (Lorena Lienen, Marleen Horenkamp)