Logo

Gemeinsam

sind wir zusammen

Gemeinsam

sind wir stark

Das GyD

bleibt zuhause!

Wir

bleiben zuhause

Alles

wird gut!

Beratungsangebot der Schulsozialarbeit in Delbrück

Sorgentelefon der Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeiter*innen in der Stadt Delbrück haben ein Sorgentelefon eingerichtet. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Andra tutto bene

Andratuttobene

Informationen zum Umgang mit der Corona-Infektionsgefahr

  Corona

(© pixabay/TheDigitalArtist)

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf dieser Seite werden wir versuchen, Sie tagesaktuell zu den Auswirkungen der Coronavirus-Infektionsgefahr auf unseren Schulalltag zu informieren. Uns geht es um die Gesundheit unserer Schüler*innen und Ihre Gesundheit. Uns erreichen fast täglich neue Mitteilungen aus dem Ministerium für Schule und Bildung. Wir versichern Ihnen, dass wir versuchen, die einschlägigen Empfehlungen  so gut wie möglich zu befolgen und insbesondere Risikosituationen zu vermeiden.

Zur grundlegenden Information über die Konsequenzen der Infektionsgefahr für alle schulischen Bereiche sowie die Zuständigkeit bzw. Zusammenarbeit der Behörden empfehlen wir die Seite des Ministeriums für Schule und Bildung. Weitergehende Informationen entnehmen Sie bitte der Seite des Robert Koch-Institutes.

Schreiben des Bürgermeisters Werner Peitz an die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Schulen der Stadt Delbrück

Anspruch auf Notbetreuung (Erweiterung)

Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Hier finden Sie die Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen

Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. Das Formular, um den Betreuungsbedarf Ihres Kindes in der Jahrgangsstufe 5 und 6 gegenüber der Schulleitung anzuzeigen, finden Sie hier. Bitte nutzen Sie die Kontaktmöglichkeit über die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Aktueller Elternbrief März 2020

Abitur 2020

Durch die Schulschließung bzw. durch die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März war es nicht möglich, dass alle unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten die notwendigen Leistungsnachweise („Vorabiturklausuren“) erbringen konnten. Diese werden unmittelbar nach den Osterferien nachgeholt. Für diesen Fall erfolgt die Zulassung der betroffenen Schülerinnen und Schüler durch die ZAA-Konferenz bis zum 5. Mai und die Schülerinnen und Schüler legen ihre Abiturprüfungen ab dem 7. Mai an den zentralen Nachschreibeterminen ab. Durch diese Vorgabe stellt das MSB sicher, dass die Abiturprüfungen "regulär" ablaufen können.

Betriebspraktikum EF und Girls'- und Boys'Day

Für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase ist das geplante Betriebspraktikum durch die Schulschließung nicht mehr als Schulveranstaltung durchzuführen, weil die Betreuung durch die Schule nicht möglich ist. Denkbar ist es, dass Schülerinnen und Schüler, sofern die Betriebe dies zulassen, ein freiwilliges Praktikum ohne Betreuung durch die Schule durchführen. Besprechen Sie dies bitte mit dem Betrieb, in dem Ihr Kind einen Praktikumsplatz gefunden hat. Beachten Sie dabei bitte, dass die Frage der Versicherung mit dem Betrieb zu klären ist, weil es sich nicht mehr um eine Schulveranstaltung handelt, sondern um ein freiwilliges Praktikum. Der Girls'- und Boys' Day wird für die Schüler*innen des Gymnasiums abgesagt.

Mit besten Grüßen

S. Gringard

U18-Europawahl am Städt. Gymnasium Delbrück (2)

Am 26. Mai 2019 wird das Europäische Parlament gewählt. Das Gymnasium Delbrück möchte diesen Anlass nutzen, um seine eigene europäische Projektarbeit vorzustellen und Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte auf das Thema „Europa“ aufmerksam zu machen.
EU WahlDa das Wählen am 26. Mai 2019 nur den Erwachsenen in Deutschland vorbehalten ist, haben sich die Europa-Projektkoordinatoren Frau Vollmann-Honsdorf, Frau Hilgert und Herr Grewe etwas einfallen lassen: Sie haben das Gymnasium Delbrück für die U18-Wahl registriert. Die U18-Wahl findet neun Tage vor den Europawahlen, am 17. Mai, bei uns an der Schule statt.
Die U18-Wahl ist eine Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Sie funktioniert fast wie die reguläre Wahl – in einem Wahllokal mit Stimmzetteln, Wahlkabinen und Wahlurnen. Um diese Wahl für die Schülerinnen und Schüler so wirklichkeitsgetreu wie möglich durchführen zu können, stellt die Stadt Delbrück Wahlkabinen und eine Wahlurne zur Verfügung.
Diese Wahl ist Teil der Aktivitäten rund um das von der EU geförderte Europa-Projekt am Gymnasium Delbrück und wird von der Europa-AG betreut. Das Städt. Gymnasium Delbrück nimmt in diesem und im nächsten Schuljahr als koordinierende Schule an einer strategischen Schulpartnerschaft im EU-Programm Erasmus+ teil. Höhepunkte dabei sind unter anderem die zweimal im Jahr stattfindenden Austauschbegegnungen mit der Partnerschule in Belgien, die unter dem Motto „Young Eyes on Europe“ stehen.
Als Initiative politischer Bildung bietet die U18-Europawahl Platz dafür, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sich selbstbestimmt und selbstbewusst politisch ausdrücken. Es soll kein Wissen abgefragt werden. Vielmehr ist die Zeit vor Wahlen spannend, die eigene Meinung, Zukunftsvisionen und die eigenen Fragen zu entdecken – und damit eine eigene Wahl zu organisieren.
Dabei wächst das Wissen zu politischen Prozessen ganz einfach. Deshalb ist die U18-Wahl so offen wie möglich angelegt. Jede Schülerin und jeder Schüler von Klasse 8 bis zur Jahrgangsstufe Q2 darf mitmachen. Dabei ist die Wahl komplett freiwillig und dient dazu, die Schülerinnen und Schüler neugierig auf Politik und politische Bildung zu machen und sie zu ermutigen, Eigeninitiative aus Überzeugung zu übernehmen, für sich selbst und für Gleichaltrige.

(Das Foto zeigt die Teilnehmer der Europa-AG, die als Wahlhelfer Vorbereitungen treffen und sich auf die Durchführung der U18-Europawahl am Gymnasium Delbrück freuen.)

X

Right Click

No right click