Miteinander

am GyD

Neu

am GyD

Modernes Lernen

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD im Schuljahr 2018/19

Termine vormerken!

Am 25.09.2018 findet die 4. Sitzung der Schulkonferenz des Schuljahres 2017/18 statt. Nähere Informationen finden Sie hier:

Am 02.10.2018 findet die erste Sitzung der Schulpflegschaft des Schuljahres 2018/19 statt. Nähere Informationen finden Sie hier:

 

Das GyD wird durch Erasmus gefördert

 

Nun steht es fest, dass das Gymnasium Delbrück durch das Programm Erasmus+ Schulpartnerschaften gefördert wird. Wir sind sehr froh, dass unsere Schulpartnerschaft mit dem Petrus&Paulus Centrum in Oostende für die nächsten Jahre finanziell unterstützt wird. Ein großer Dank gebührt Herrn Grewe, der die Idee dieser Partnerschaft in das GyD getragen und mit stets hohem Engagement diesen Erfolg ermöglicht hat.

Vive l’amitié franco-allemande!

Vom 15.3.-23.3.2018 waren 24 Schüler/innen unserer Französischkurse der Jahrgangsstufe 8 zu Gast an unsrer französischen Partnerschule, dem Collége Jean Rostand in Orvault.  Ziel der Reise war es vor allem Selbstvertrauen in die eigenen Sprachkenntnisse zu gewinnen und das französische Alltagsleben in der Gastfamilie kennenzulernen.  Der Blick über Grenzen hinweg ist momentan in Europa wichtiger denn je, damit ein europäisches Bewusstsein für die junge Generation von Bedeutung bleibt. Der Gegenbesuch der Schüler/innen aus Orvault fand bereits im Oktober 2017 statt.

 

Die Austauschgruppe 2017/18 vor dem Schloss in Nantes
Die Austauschgruppe 2017/18 vor dem Schloss in Nantes


Nach dem Abschluss der Reise bleibt zu hoffen, dass nicht nur die Exkursionen an die Atlantikküste und zum  Futuroscope in Poitiers im Gedächtnis bleiben, sondern sich auch die Kontakte zwischen den deutschen und den französischen Familien Bestand haben werden und sich festigen.


Perspektiven
Vereinzelt ist der Austausch Anstoß für unsere Schüler/innen noch einmal im Rahmen des Brigitte Sauzay-Programms alleine für 2-3 Monate nach Frankreich zu gehen, um dort den regulären Unterricht zu besuchen und das gewöhnliche Alltagsleben mit der Gastfamilie zu teilen. Im Gegenzug kommt der/die französische Partner/in ebenfalls für 2-3 Monate nach Delbrück. Neben der persönlichen Reifung trägt jede Form des Austauschs dazu bei, Freundschaften über die Grenzen hinweg zu etablieren und das Verständnis für andere Denk-und Lebensweisen zu entwickeln.


Besuch der machines de l’ile in Nantes