Experimentieren

am GyD

Neu

am GyD

Gemeinschaft

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD im Schuljahr 2018/19

Hitzefrei

Für die nächsten Tage sind hohe Temperaturen vorausgesagt. Ein "gesundes Lernen" kann für die Schüler*innen der Sekundarstufe I so nicht mehr gewährleistet werden. Hitzefrei darf für die Schüler*innen der Sekundarstufe 1 ausgesprochen werden, wenn die Raumtemperatur 27°C überschreitet. Die Schüler*innen der Sekundarstufe II erhalten kein Hitzefrei. Hitzefrei betrifft die Schüler,  NICHT die Lehrkräfte.

Für die folgenden Tage gibt es folgende Regelungen:

Montag (24.6.):

Hitzefrei ab 12:25 Uhr für die Klassen 5 bis 7, ab 13:15 Uhr für die Klassen 8 und 9

Dienstag (25.6.):

Hitzefrei ab 12:25 Uhr für die Klassen 5 bis 9

Mittwoch (26.6.):

Hitzefrei ab 11:25 Uhr für die Klassen 5 bis 9

Busverkehr:

Für die Richtung Anreppen und Boke wird ein Sonderbus um 12:00 Uhr ab dem Schulzentrum eingesetzt.

Die Linien D2 (Lippling, Schöning), D3 (Ostenland, Hövelhof) und D4 (Sudhagen, Westenholz) fahren jeweils um 12:08 Uhr und 12:03 Uhr ab dem Busbahnhof.

Schüler*innen, die abgeholt werden können, sollen sich abholen lassen.

Kinder, die sich nicht abholen lassen können, werden durch Lehrkräfte betreut. Die Mensa ist wie gewohnt geöffnet.

Spracherlebnis-Fahrt nach EASTBOURNE, Südengland

Zu Beginn der Jahrgangsstufe 9 findet die fünftägige Jahrgangsstufenfahrt nach EASTBOURNE statt.

Für einen schulischen Auslandsaufenthalt – ob lang oder kurz – gibt es viele gute Gründe: Junge Menschen entdecken die Welt und dabei sich selbst, sie lernen Selbstständigkeit und Toleranz und stellen wichtige Weichen für die Zukunft. Denn Fremdsprachen, interkulturelle Kompetenz und Organisationstalent sind heute unverzichtbar für ein erfolgreiches Berufsleben. Wer sich darin bereits während der Schulzeit übt, ist klar im Vorteil.

Die sieben Kilometer lange Strandpromenade von Eastbourne, viele Sport- und Freizeitanlagen und die gute Erreichbarkeit der nur 100 Kilometer entfernten Metropole London bieten ideale Voraussetzungen für einen interessanten und erlebnisreichen Spracherlebnis-Aufenthalt. Eastbourne ist bereits zweimal zum „Top Resort“ Englands gewählt worden, dem Spitzenbadeort des Landes.

Eastbourne 1

In England ist Eastbourne als „Suntrap of the South“ bekannt, da hier immer wieder rekordverdächtige Sonnenstundenzahlen gemessen werden. Mit rund 100.000 Einwohnern ist Eastbourne interessant, überschaubar und zudem auch in sprachlicher Hinsicht geradezu ideal, da an der englischen Südküste ein dialektfreies Englisch gesprochen wird.

Unsere Schüler sind bei netten englischen Gastgeberfamilien untergebracht. Unsere Gastgeber nehmen zwei bis maximal vier Schüler bei sich auf. Die Struktur der ausgewählten Gastgeber ist vielfältig. Die Jugendlichen wohnen bei Familien mit Kindern, Ehepaaren ohne Kinder, alleinerziehenden Müttern oder Vätern und Alleinstehenden. Die meisten privaten Haushalte liegen in Eastbournes ruhigen Wohngebieten am Stadtrand. Im englischen Zuhause gibt es morgens Frühstück und, wie in England üblich, die Hauptmahlzeit – das Dinner – am Abend.

Das Erleben des englischen Alltags und die Begegnung mit den Gastgebern ermöglichen unseren Schülern einen unmittelbaren Einblick in die unterschiedlichen Lebensweisen und kulturelle Besonderheiten.

Tagsüber dürfen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 herausfinden, was den Süden Englands wirklich ausmacht. Wir erkunden Eastbourne und die direkte Umgebung, unternehmen Ausflüge nach Brighton, London, Battle Abbey und Hastings, lernen diese Städte und Orte zum Beispiel durch Stadtführungen näher kennen und erleben auf Wanderungen die einmalige, unter Naturschutz stehende Kreidefelsenküste.

Eastbourne 2

Mit vielen Eindrücken vom Einblick in den „English way of life“ kehren unsere Schülerinnen und Schüler nach Delbrück zurück.

Stand: 10.11.2018 Verantwortlich: GW