Miteinander

am GyD

Neu

am GyD

Modernes Lernen

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD im Schuljahr 2018/19

Anmeldung zu den Jahrgangsstufen 5 und EF

25.02. – 01.03.19 Anmeldung am Gymnasium Delbrück
Täglich von 8.00 bis 12.30 Uhr und von 13.15 bis 18.00 Uhr. Eine Ausnahme bildet hier der 01. März 2019: Anmeldungen
sind in der Zeit von 08.00 bis 12.30 Uhr möglich. Weiterhin werden Anmeldungen bis zum 22. März nach vorheriger Terminabsprache mit dem Sekretariat, Marktstraße 2, Telefon 05250-996460, entgegengenommen.

Nutzen Sie unser Serviceangebot der Online-Anmeldung über unsere Homepage. Geben Sie die notwendigen Daten in das Dokument ein, speichern Sie das Dokument ab und drucken es aus. Zur Anmeldung bringen Sie das unterschriebene Dokument bitte mit. Ihre im Dokument angegebenen Daten werden nicht auf der Homepage gespeichert! Hier geht es zum Anmeldeformular!

Für die Anmeldung werden benötigt:
Für die Jahrgangsstufe 5:
• Familienstammbuch mit Geburtsurkunde,
• Halbjahreszeugnis der Klasse 4,
• Anmeldeschein im Original.


Für die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe:
• Die letzten drei Zeugnisse aus den Klassen 9 und 10 der bisher besuchten Real- oder Hauptschule im Original,
• Familienstammbuch mit Geburtsurkunde.

Campuswahlen

Ab Montag, den 18.02.2019 bis zum 24.02.2019 können die Campusangebote ausgewählt werden. Über den Menüpunkt Leben/Campus/Anmeldung kommt man zu dem Anmeldeformular oder einfach hier klicken!

Fahrt des sozialen Lernens nach NORDERNEY - Jahrgangsstufen-Fahrt 8

Im September, kurz nach den Sommerferien, setzt sich eine Karawane mit allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 des Städt. Gymnasium Delbrück in Richtung NORDERNEY in Bewegung. Begleitet von jeweils zwei Lehrerinnen oder Lehrern pro Klasse geht es über Norddeich mit der Fähre auf die schöne Nordseeinsel Norderney. Dort halten wir uns von Montag bis Freitag auf. Auf Norderney wartet ein freundliches Gästehaus auf uns: das Haus KLIPPER. Es liegt nur ca. 10 bis 15 Gehminuten vom Hafen, Strand und der City entfernt. Das Haus hat alles, was man für einen ereignisreichen Aufenthalt benötigt. Auf der Insel versuchen wir, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Jahrgangsstufe zu fördern, denn zu Beginn der Klasse 8 werden die Schülerinnen und Schüler in Klassen unterrichtet, die nach ihren WPU II-Kursen neu zusammengesetzt sind. Im Laufe der Norderney-Woche wechseln sich Angebote, verpflichtende Programmpunkte und Zeiten zur freien Verfügung ab. Zu unserem festen Wochenprogramm gehören eine Stadtbegehung, eine Wattführung, eine Strandwanderung und natürlich unser Projekt „Soziales Lernen“. Wir gehen davon aus, dass soziales bzw. aggressives Verhalten das Ergebnis von Lernprozessen ist. Aus diesem Grund wurde in Eltern- und Lehrergremien vereinbart, auf Norderney Soziales Lernen / Anti-Mobbing-Strategien zu thematisieren und bewusst einzuüben. Die Erfahrung zeigt, dass diese Einheiten den Schülern gleichermaßen Spaß machen und auch das Eingewöhnen in die neuen Klassengemeinschaften erleichtern. Auch das Thema Cybermobbing spielt im Schulleben zunehmend eine große Rolle. Daher wollen wir mit den Schülerinnen und Schülern über Ursachen und Folgen von Cybermobbing im Rahmen eines entsprechenden Workshops arbeiten.

Zu unseren festen Programmpunkten gehören

  • ein Unterrichtsprogramm „Soziales Lernen“ mit Übungen zur Konflikterkennung und -bewältigung, unter anderem durch theaterpädagogische Spiele
  • ein Workshop „Cybermobbing“
  • eine Wattwanderung
  • Strandwanderungen
  • eine Stadtbegehung mit Inselquiz
  • ein Abendspaziergang am Strand
  • Abendangebote mit verschiedenen Aktivitäten, z.B. Basteln, Gesellschaftsspiele, Teamgeist stärkende Spiele
  • Vorbereitung einer Inselzeitung
  • ein Abschlussabend mit Sketchen, Liedern, Tänzen, einem Spielturnier, Witzen von/für/über Lehrer und Schüler etc.
  • Kino-Abend im Klipper Kino

Zu unseren freien Angeboten gehören zum Beispiel

  • das Spielen und Faulenzen am Strand
  • Freizeit in der Stadt in Kleingruppen
  • „Joggen in den Sonnenaufgang“ am Strand vor dem Frühstück
  • Drachenbauen und -steigen
  • gemeinsames Sporttreiben auf dem hauseigenen Bolzplatz

In der großzügig bemessenen Freizeit bleibt genügend Gelegenheit, sich kennenzulernen und miteinander im Haus, auf dem Gelände und am Strand zu verbringen. Natürlich helfen alle im täglichen Wechsel mit, die gemeinsamen Essenszeiten vorzubereiten, die Zimmer und Flure sauber zu halten und die Abschlussveranstaltungen vorzubereiten.

Stand: 10.11.2018 Verantwortlich: GW