Miteinander

am GyD

Neu

am GyD

Modernes Lernen

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD im Schuljahr 2018/19

Bildung und Gesundheit

 

Das Konzept der guten gesunden Schule möchte Gesundheit in den Dienst der Schule stellen. Dies ist eine Kehrtwende im Verständnis schulischer Gesundheitsförderung, da der Aspekt der Gesundheit nicht mehr das übergeordnete Ziel von Interventionen darstellt, sondern die Schule maßgeblich in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag unterstützt wird. Im Gegensatz zum traditionellen Konzept der Gesundheitsfördernden Schule wird dann Schule nicht mehr als ein Setting verstanden, das lediglich gesundheitsförderlich gestaltet werden soll. Zentral ist vielmehr die Frage: Was ist das „Kerngeschäft“ von Schule und welchen Beitrag kann der Aspekt der Gesundheit dazu leisten?
Dies führt dann auch dazu, dass sich die schulische Gesundheitsförderung (stärker als bisher) mit der pädagogischen Diskussion um die Qualität von Schule auseinandersetzen muss. Somit entstand in NRW die Initiative „Bildung und Gesundheit“ (BuG), zu deren Netzwerk seit 2011 auch das Gymnasium Delbrück gehört. Ziel des NRW-Landesprogramms Bildung und Gesundheit ist die Unterstützung von Schulen und Kindertageseinrichtungen bei ihrem Vorhaben, sich zu guten gesunden Bildungseinrichtungen zu entwickeln. Es ist damit kein weiteres Siegel, sondern eine landesweite Unterstützung zum einen in finanzieller Sicht, zum anderen in ideeller Sicht (Ideen und Handlungsalternativen). Das Landesprogramm BuG bietet Möglichkeiten einer nachhaltigen Gesundheitsförderung und gibt an, was wirklich hilft, was sich bewährt hat und wie bzw. wo man sich Expertenhilfe von außen einholen kann. Ein ebenfalls interessanter Aspekt ist die Relevanz von guter Qualität in den Bereichen Pädagogische Wirkungen, Bildungs- und Erziehungserfolg, Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht sowie Gesundheitsbildung und -erziehung.
Das BuG-Netzwerk sorgt also für deren stetige und nachhaltige Verbesserung durch Schulentwicklung. Denn ein langfristiger Erfolg wird nur dann möglich sein, wenn Schülerinnen und Schüler wie Lehrkräfte ihre Ressourcen und Kompetenzen optimal nutzen können: Ohne Gesundheit kein Bildungserfolg und ohne Bildung keine Gesundheit.

Stand: 01.11.2018 verantwortlich: VD