Schulsanitätsdienst

Der Schulsanitätsdienst (SSD) am Städtischen Gymnasium Delbrück wurde im August 2007 gegründet. Zu Beginn bestand die Arbeitsgemeinschaft aus lediglich sechs Schülerinnen und Schülern. Der einzige Ausstattungsgegenstand war damals ein Verbandkoffer.
Im Laufe der Jahre wuchs nicht nur die Ausstattung an, auch die Zahl der SchulsanitäterInnen und die Qualität der Ausbildung konnten kontinuierlich gesteigert werden.

Heute ist der SSD erster Ansprechpartner für alle medizinischen Notfälle am Gymnasium Delbrück und selbstverständlicher Bestandteil aller Sportveranstaltungen und sonstiger Großereignisse an unserer Schule.

Aktuelles

Am 28. Januar 2011 haben 6 SchulsanitäterInnen in Düsseldorf die Rettungshelfer-Prüfung erfolgreich absolviert. Damit verfügt der SSD jetzt über insgesamt 7 SchülerInnen mit bestandener Rettungshelfer-Prüfung. 

Die erste große Veranstaltung am Jahresbeginn ist traditionell der Tag der offenen Tür, 2012 am 14. Januar. Hier präsentierte sich der SSD wieder mit einer Bilderwand, gefüllt mit Bildern des letzten Jahres und einer Präsentation der materiellen Ausstattung. Statt der sonst üblichen stündlichen Vorführungen wurde in diesem Jahr die Zeit zur Ausbildung der Schulsanitäter genutzt, die von zahlreichen Besuchern beobachtet wurde. Einige haben sich auch gleich selber in Erste-Hilfe-Maßnahmen versucht oder stellten sich als Verletzten-Darsteller zur Verfügung.

Im Jahr 2011 wurden von den SchulsanitäterInnen insgesamt 2036 Stunden geleistet. Knapp die Hälfte davon (937) entfielen auf den Bereich Ausbildung, 737 Stunden gab es bei Sanitätsdiensten und 180 Stunden bei Einsätzen. Der Rest verteilt sich auf die Präsentation des SSD und auf Besprechungen. Es gab insgesamt 74 Ausbildungsveranstaltungen, 23 Sanitätsdienste, 61 Einsätze und 268  Hilfeleistungen. Die meisten Hilfeleistungen waren leichte Erkrankungen (Übelkeit, Bauchschmerzen etc.) oder kleinere Verletzungen, die mit einem Wundschnellverband "Pflaster" versorgt werden konnten.

In den Ausbildungsveranstaltungen vor Weihnachten wurde der Umgang mit dem Tragetuch trainiert. Es erleichtert den Transport von Patienten in engen Bereichen, z.B. Klassenräumen, gegenüber einer Krankentrage.

 

In der Woche vom 5.-9. Dezember gab es wieder viel zu tun für den SSD: Neben den täglichen Hilfeleistungen für verletzte/erkrankte SchülerInnen wurde am Mittwoch der jährliche Fitnesstest in der Turnhalle betreut, am Donnerstag präsentierte sich der SSD vor einer Arbeitsgruppe des Schulministeriums und am Freitag bot der SSD beim Elternsprechtag erstmals die Möglichkeit, sich den Blutdruck messen zu lassen.

Am 24. November 2011 fand ein Spiel im Rahmen der Fußballkreismeisterschaft der Schulen statt und einen Tag später war das Gymnasium Delbrück Ausrichter der Volleyballkreismeisterschaft der Schulen. Bei beiden Veranstaltungen war der SSD vor Ort.

 

Beim Elternsprechtag am 9. Dezember plant der SSD erstmals die Möglichkeit zu bieten, sich gegen eine Spende den Blutdruck messen zu lassen. 

 

Am 7. November 2011 übten die Schulsanitäter am Mittag und Nachmittag intensiv die Reanimation von Säuglingen und Kindern. Dabei wurde auch der Umgang mit den in der Schule zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln (Beatmungsmaske, Absaugpumpe und Beatmungsbeutel) trainiert. 

 

 

Am 21. Oktober 2011 erhielt der SSD vom Förderverein sechs neue PMR-Funkgeräte. Bereits weniger als eine Stunde nachdem dieses Photo entstand, wurden die Funkgeräte bereits bei einem Einsatz verwendet. Die Geräte können auch vom Fachbereich Sport ausgeliehen werden. Dies ist bereits die zweite größere Spende des Fördervereins in diesem Kalenderjahr.

 

Beim Spiel- und Sportfest sowie bei den beiden Aufführungen der "Physikanten" war der SSD mit jeweils drei SchulsanitäterInnen vertreten.

Der für das erste Halbjahr geplante Lehrgang "Erweiterung der Erste-Hilfe-Ausbildung" wird in die drei Teillehrgänge "Erste Hilfe am Kind", "AED-Grundausbildung" und "Traumatraining" geteilt. Man kann sich für jeden der drei Kurse separat anmelden. Beginn von "Erste Hilfe am Kind" ist am 11. Oktober 2011 um 16 Uhr.

Im ersten Halbjahr des Schuljahres 2011/12 werden die beiden SSD-Treffen montags und donnerstags jeweils in der Mittagspause im Bioraum 1 stattfinden. Interessenten an einer Mitarbeit beim SSD melden sich bitte Herrn Hufnagel.  

In den Sommerferien 2011 absolvieren 7 SchulsanitäterInnen die Ausbildung zum Rettungshelfer.

Bei den Musicalaufführungen am 15, 16. und 17. Juli war auch in diesem Jahr der Schulsanitätsdienst mit jeweils 2-3 SchulsanitäterInnen vertreten.

Am 16. Juli 2011 haben sechs SchulsanitäterInnen die Prüfung zum Sanitäter vor der Prüfungskommission des DRK-Kreisverbandes Paderborn mit Bravour bestanden. Alle sechs haben in diesem Halbjahr an der 60 stündigen Sanitätsdienstausbildung im Rahmen des Campusangebotes teilgenommen. In allen Prüfungsteilen wurden bei der Prüfung Bestnoten erreicht. Die Schulsanitäter dürfen nun auch als Sanitäter bei Großveranstaltungen (z.B. dem Katharinenmarkt) eingesetzt werden. Damit verfügt der SSD an unserer Schule als einziger Schulsanitätsdienst im Kreis Paderborn über mehrere Sanitäter, die sich einer Prüfung beim DRK unterzogen haben.

Bei den Bundesjugendspielen am 14. Juli 2011, nur knapp zwei Wochen nach dem Schulsporttag, konnte der SSD erneut seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Alle Oberstufenschulsanitäterinnen und Oberstufenschulsanitäter waren in mehreren Schichten eingeteilt, um verletzten und erkrankten Schülerinnen und Schülern zu helfen.

 

Am 11. Juli waren der Notarzt Kai Klössing und der Rettungssanitäter Roman Kriesten zu Gast beim Schulsanitätsdienst, um den Schulsanitätern Tipps aus ihrer beruflichen Praxis zu geben und ihnen die Möglichkeit zu geben, spezielle medizinische Fragen zu stellen.

 

Der Schulsporttag im Rahmen des Mission Olympic am 1. Juli 2011 war die bisher größte Herausforderung des Schulsanitätsdienstes am Gymnasium Delbrück. Schon lange Zeit zuvor wurde eine enge Kooperation mit dem SSD der Realschule vereinbart. Um alle 40 Schulsanitäter, die am 1. Juli das Schulgelände bis hin zum Schwimmbad und zahlreiche Sportstätten im Delbrücker Stadtgebiet betreuen sollten, optimal vorzubereiten, fand am 30. Juni eine vierstündige Fortbildungsveranstaltung statt. Hierbei wurden 90 Minuten lang die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen wiederholt und anschließend das Einsatzkonzept vorgestellt und an Hand von Fallbeispielen eingeübt.

Die Einsatzleitung Schulsanitätsdienst beim Schulsporttag:

Das Team der Sanitätsstation "Schulhof":

Das Team der Sanitätsstation "neue Turnhalle":

 

 

Am 16. Mai 2011 stand das Thema "Transport von Patienten" auf dem Programm.

 

 

Am 2. Mai wurde im Rahmen der Sanitätsdienstausbildung das Schienen verschiedener Körperteile mit in der Schule vorhandenen Alu-Polsterschienen geübt.

Derzeit absolvieren 8 Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter die 60 stündige Sanitätsdienstausbildung nach den Vorgaben des DRK. Am 28. März stand die Reanimation von Kindern und Säuglingen auf dem Programm. Am gleichen Tag übernahm der SSD auch den Sanitätsdienst beim Fußballturnier der Jahrgangsstufe 6.

 

 

Am 11. März 2011 übernahm der SSD den Sanitätsdienst bei der Vorstellung der "die daktiker". 

 

Am 28. Februar besuchte Manfred Schäfer, Leiter der Rotkreuzgemeinschaft Delbrück und gleichzeitig Leiter der Fachdienstausbildung im DRK-Kreisverband Paderborn, den Schulsanitätsdienst, um sich über die Ausbildung der SchulsanitäterInnen zu informieren.

 

Am 9. Februar 2011 nahm der SSD an der Veranstaltung "Sozialgenial - Schüler übernehmen Verantwortung!" bei der  Bezirksregierung in Detmold teil und hat sich dort durch einen Informationsstand, der auch von der Regierungspräsidentin besucht wurde, und einen Workshop vorgestellt. Dabei sollte vermittelt werden, wie man einen SSD gründet und dauerhaft am Leben erhält. Dazu haben unsere SchulsanitäterInnen u.a. verschiedene Vorführungen gemacht. An diesem Tag gab es auch noch andere Workshops zum sozialen Engagement von Schülern.

Der Stand des SSD wurde auch in der WDR-Lokalzeit gezeigt. Der Beitrag ist nicht mehr im Internet verfügbar.


 

Am 7. Februar 2011 war die Presse bei uns zu Gast, um einen Vorbericht zu der Veranstaltung am 9. Februar in Detmold zu erstellen.

 

Am 9. Februar 2011 wird sich der SSD bei der Bezirksregierung in Detmold präsentieren. Derzeit bereitet er sich intensiv darauf vor. Bild vom 1. Februar.

 

Am 25. Januar 2011 übernahm der SSD den Sanitätsdienst bei dem jährlich stattfindenden Fitnesstest.

 

Am 15. Januar 2011 präsentierte sich der SSD beim Tag der offenen Tür.

 

Am 7. Dezember 2010 besuchte der Rettungsdienstmitarbeiter Alfons Twielemeier den Schulsanitätsdienst, um aus seiner Berufserfahrung heraus Tipps zum Thema Reanimation zu geben. 

 

Wir sagen Danke

• dem Förderverein am Gymnasium Delbrück, vor allem Herrn Burkert

• der Rotkreuzgemeinschaft Delbrück, vor allem Herrn Schäfer

• dem Jugendrotkreuz Delbrück, vor allem Herrn Kriesten

• der Löwenapotheke Delbrück, vor allem Herrn Driller

• der Rettungswache Delbrück und Herrn Fahl (Notarzt)

• allen Lehrerinnen und Lehrern am Gymnasium Delbrück für die kontinuierliche Unterstützung und Begleitung des SSD in den vergangenen Jahren.