Verkehrssicherheitstag

Am 20. März 2009 fand an unserer Schule der erste Verkehrssicherheitstag statt.

Ein Highlight waren die vom Schulsanitätsdienst simulierten Unfallsituationen im Straßenverkehr und entsprechende Übungsmöglichkeiten für Erste-Hilfe-Maßnahmen. Des Weiteren wurde ein Hindernisparcours für Fahrräder und Rollstühle vom Kooperationsverbund Rad zur Verfügung gestellt. Der tote Winkel eines LKWs und die daraus resultierenden Risiken wurden in Zusammenarbeit mit dem Hövelhofer Sachverständigen Eikmeier anschaulich dargestellt.

 

 

Der ADAC demonstrierte in für die Schüler eindrucksvoller Weise mit quietschenden Reifen den Bremsweg eines Autos. In Kooperation mit der Kreis Polizeibehörde Paderborn und der BBH konnten die Schülerinnen und Schüler in der Busschule Platz nehmen.

 


 


Auch in der Pausenhalle waren ortsansässige Experten vertreten, die sich mit dem Thema Verkehrssicherheit auskennen: So präsentierte z.B. das Fahrradgeschäft Strunz neueste Fahrradhelme, Optik Schiller offenbarte vielen Besuchern unerwartete Sehschwächen, die Fahrschule Heggemann ließ die Besucher bei der theoretischen Führerscheinprüfung und einem Reaktionstest schwitzen. Die Gefahren von MP3-Playern im Straßenverkehr demonstrierte Akustiker Vollbach. Außerdem registrierte die Kreis Polizeibehörde Paderborn Fahrräder und gab Tipps und Hinweise für einen guten und sicheren Fahrradstart in den Frühling. „Das war überhaupt nicht langweilig, sondern voll Action“, so das treffende Resümee eines Sechstklässlers.