Logo

Experimentieren

am GyD

Neu

am GyD

Gemeinschaft

am GyD

Kreativ sein

am GyD

Das Kollegium

am GyD im Schuljahr 2019/20

Französisch

 

Französisch in der Sekundarstufe I

 

Nach Englisch wird Französisch am Gymnasium Delbrück  ab Klasse 6 als zweite Fremdsprache angeboten. Schüler und Eltern werden im zweiten Halbjahr des 5. Schuljahres im Rahmen eigens durchgeführter Informationsveranstaltungen rechtzeitig vor der Wahl zum WPU I (Französisch oder Latein) über die Inhalte und Methoden des Faches informiert.

 

Warum Französisch als zweite Fremdsprache?

 

  • 160 Millionen Menschen sprechen weltweit Französisch.

 

 

  • Französisch ist die Sprache, die in 4 unserer unmittelbaren Nachbarländer gesprochen wird (Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz)

 

  • Unsere Zukunft ist Europa.

 

Deutschland und Frankreich gelten durch ihre enge Kooperation in allen Bereichen von Politik und Gesell-schaft als der Motor der europäischen Gemeinschaft. Damit sich der europäische Gedanke festigt, brauchen wir für die Zukunft auch in der Berufswelt junge Menschen, die die Sprache des Nachbarn gut beherrschen und dessen Mentalität und Kultur kennen.

 



 

Wie arbeiten wir?

 

Der Französischunterricht ab Klasse 6 greift viele Methoden des frühen Englischunterrichts wieder auf.

 

Auf der Grundlage der überarbeiteten Version des Lehrwerks Découvertes (Klett) werden in der 6. Klasse verstärkt Sprachspiele und Lieder eingesetzt, um einen spielerischen und spontanen Zugang zur neuen Sprache zu ermöglichen. Ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts ist darüber hinaus das Training von Lernstrategien zum nachhaltigen Vokabellernen.

 



 

Französisch in der Sekundarstufe II

 

In der Oberstufe bieten wir einen Grundkurs für Französisch als fortgeführte Fremdsprache an, der auch Schülerinnen und Schülern offen steht, die aus der Realschule in die Oberstufe wechseln. Eine Neuwahl des Faches in der EF ist nicht möglich.

 

EF

 

Ziel der Einführungsphase ist die grundlegende Vermittlung zentraler Kompetenzen, die in der Qualifikationsphase eine Rolle spielen. Inhaltlich gliedert sich der Unterricht daher in folgende Bereiche:

 

  • systematische Vorbereitung auf grundlegende inhaltliche und methodische Voraussetzungen der Q1/2 (z.B. résumé, analyse, commentaire)

 

 

  • Ausbau des Grundwortschatzes

 

 

  • systematische Wiederholung von Grammatikstrukturen

 

 

 

  • verschiedene Textsorten: Chanson, Roman, Comic, Sachtexte, Film

 

 

  • Vermittlung von Lernstrategien: Arbeit mit dem Wörterbuch, s’informer sur internet, lire et comprendre un texte etc.

 

 

 

 

Q1 und Q2

 

Der Unterricht orientiert sich ab der Q1 an den inhaltlichen Vorgaben für das Zentralabitur in NRW. Die insgesamt weit gefassten Themenvorgaben ermöglicht eine individuelle Absprache über die konkreten Inhalte je nach Interessenslage des Kurses.

 

 

 

mündliche Prüfung in der Q1

 

Ab dem Schuljahr 2014/15 führen wir nach den Vorgaben des Landes NRW die verpflichtende mündliche Prüfung in der Q1 durch. Diese Prüfungsleistung ersetzt die erste Klausur in der Q1. Der zeitliche Umfang der mündlichen Prüfung ist auf 20 Minuten festgelegt. Diese zeitliche Einheit wird in einer Schülergruppe von 2 Schülern gemeinsam absolviert. Baustein des 1. Prüfungsteils ist ein vorbereiteter Kurzvortrag zu einem vorgegebenen Thema (z.B. Bild, Comic, Textausschnitt), das sich auf die Unterrichtsinhalte bezieht. Als Schwerpunktthema hat die Fachschaft des Gymnasiums Delbrück den Themenkomplex PARIS gewählt. Im 2. Prüfungsteil findet nach Vorgaben ein Dialog zwischen den beiden Kandidaten statt.

 



 

Weitere Angebote der Fachschaft Französisch

 

DELF Sprachprüfungen

 

Das DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) ist ein weltweit von den französischen Kultureinrichtungen der französischen Botschaften verwalteter standardisierter Sprachabschluss, für dessen Erwerb Prüfungen in den Bereichen, Schreiben, Sprechen sowie Lese- und Hörverstehen abzulegen sind. DELF ist international anerkannt und bietet eine wichtige Referenz für den Nachweis der erworbenen fremdsprachlichen Kompetenzen. Ein solches Zertifikat kann damit bei einer Bewerbung ein wichtiges Kriterium darstellen.

 

 

Interessierten Schülerinnen und Schülern wird im Rahmen eines Vorbereitungskurses ab Klasse 8 die Teilnahme an der DELF-Prüfung (DELF-scolaire) ermöglicht. Wir bieten je nach Nachfrage vorwiegend Kurse zu den Niveaustufen A2 und B1 an. In Einzelfällen können Kandidaten und Kandidatinnen auch auf die Stufe B 2 vorbereitet werden.

 

 

 

Förderung von Austauschprogrammen

 

 

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler, die gerne 2 Monate oder 6 Monate in Frankreich zur Schule gehen möchten und begleiten sie bei ihrer Bewerbung um ein Stipendium der europäischen Kommission (Brigitte-Sauzay-Programm/Voltaire-Programm)

 



 

Internettwettbewerb Französisch

 

 

Je nach Interessenlage der einzelnen Kurse nehmen wir an dem bundesweiten online-Wettbewerb am 22. Januar zum deutsch-französischen Tag teil.



 

Schüleraustausch / Schulpartnerschaft mit dem Collège Jean Rostand in Orvault/Nantes.

 

 

 

Seit dem Jahr 2003/2004 pflegen wir einen Schüleraustausch mit dem Collège Jean Rostand in Orvault, einem Vorort der Stadt Nantes, das in erreichbarer Nähe der Atlantikküste in der Region Pays de la Loire (angrenzend an die Bretagne) liegt. Unsere Schülerinnen und Schüler fahren in der Regel im September für eine Woche nach Orvault und lernen mit ihren Austauschpartnern, in deren Familien sie auch wohnen, das französische Schul- und Familienleben kennen. Die Franzosen besuchen uns dann jeweils im Frühjahr des folgenden Jahres.

 




 



 



 




 



 

X

Right Click

No right click